PROJEKTE

SANIERUNG Rosengarten 27-31

Energetische SANIERUNG Rosengarten 27-31

Willkommen im neu gestalteten Rosengarten!: Die Häuser 27, 29 und 31 durchlaufen aktuell eine aufwendige energetische Sanierung, um modernen Wohnansprüchen gerecht zu werden Die Rohbauarbeiten sind beendet. Die Wohnflächen wurden durch Grundrißänderungen neu aufgeteilt und durch den Ausbau des obersten Geschosses, in dem sich ehemals Lagerräume befanden, nachverdichtet. Es werden zudem neue, größere Vorstellbalkone entstehen. So wächst die Wohnfläche der Häuser 27 und 29 zum Beispiel von alt: 1440m² auf  neu: 1758m², die Anzahl der Wohneinheiten bleibt aber gleich. Für die Häuser 27-29 sind neue Aufzugsanlagen vom Kellergeschoss bis ins Dachgeschoss geplant – die Schächte bereits gebaut. Die Anlagen wurden vor dem Gebäude installiert. Dazu wird wurde der Flur erweitert, um die Anbindung geschossweise zu ermöglichen.

Mit erweiterten Wohnflächen, modernen Aufzugsanlagen und neuen Vorstellbalkonen bieten die Wohnungen sie zeitgemäßen Komfort. Die Fassade erstrahlt nach der Sanierung nicht nur in neuem Glanz, sondern ist auch durch ein effizientes Wärmedämm-Verbundsystem energetisch optimiert. Die 2-farbigen Fenster verleihen Innen helle und freundliche Wohnräume, während Außen der moderne Look in grau zu sehen ist. Da alle Wohnungen mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung ausgestattet sind, verfügen die Fenster über Nachströmelemente und sorgen so für einen automatischen und energetisch sinnvollen Luftaustausch. Zusätzlich bekommen die Fenster auf der Süd-Ost und Süd-West Seite einen außenliegenden Sonnenschutz. Besonders spannend werden die Neuerungen auf dem Dach. Dort werden Photovoltaik- und Photothermieanlagen zusammen mit begrünten Dachflächen den neuen Umweltstandards gerecht.

Wir zeigen auf dieser Seite einige Bilder, um den Baufortschritt und die Modernisierung zu erläutern. Fortschritte der Gewerke werden im weiteren Bauverlauf in unserer Galerie zur Verfügung gestellt. Dazu schieben Sie den Regler in einem Bild von links nach rechts und können so sehen, was sich verändert hat. Ebenso finden Sie in unserer Monatsübersicht Auszüge aus der Bauzeitenplanung und können so Monat für Monat am Baufortschritt teilhaben.

Alter Bestand

  • Vor der Sanierung

    Elektroinstallationen aus den 50er Jahren und Zentralheizungsanlage aus den 60er Jahren

    • Kleinteilige Grundrisse
    • Weniger Wohneinheiten
    • Kleine Balkone
    • Keine bzw. kaum Wärmedämmung
    • Alte Fenster
    • Keine Aufzugsanlage
    • Wenige Parkplätze

Energetische Neuerungen

  • Nach Sanierung

    Im Zuge des Programms für die Erneuerung der Elektroanlagen erfolgte sukzessiv in allen Gebäuden die Modernisierung der gesamten Elektroinstallation.

    Diese reicht vom Allgemeinbereich bis in die Wohnungen. Durch die Verlegung der Elektrozähler aus den Treppenhäusern in einen eigenen Elektroraum wurde die Sicherheit in den Gebäuden deutlich erhöht.

    Im Zuge des Programms für die Erneuerung der Heizungs- und Wasseranlagen erfolgt in allen Gebäuden die Modernisierung der Anlagentechnik.

Arbeiten nach Monaten

  • Fenstereinbau

  • Entkernung

  • Rohrleitungen

  • Trockenbau-Neuaufteilung der Wohnungen-Wände werden gesetzt

  • Rohrleitungen

Innenausbau

  • Wir haben nicht nur Wände entfernt, sondern Grundrisse neu gestaltet, um zeitgemäße Aufteilungen zu schaffen. Erleben Sie großzügige Räume, intelligente Nutzung des Wohnraums und eine durchdachte Gestaltung, die Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht wird. Die neuen zweifarbigen Fenster mit weißen Rahmen innen sorgen für helle Wohnbereiche und graue Rahmen außen geben einen modernen Touch. Da alle Wohnungen mit einer Belüftungsanlage ausgestattet sind, besitzen die Fenster die dafür nötigen Belüftungsschlitze.

Balkone

  • Jede Wohnung wird mit einem großzügigen Balkon ausgestattet, der beeindruckende 2 Meter Tiefe bietet. Diese durchdachte Bauentscheidung ermöglicht es Ihnen, den Balkon optimal zu nutzen und erweitert den Wohnraum in den Sommermonaten.

Treppenhäuser

  • Unsere neuen Treppenhäuser sind mit hochmodernen Aufzugsanlagen ausgestattet, die vom Keller bis unters Dach reichen. Durch geschickte Anordnung an der Außenseite des Hauses wird kein Wohnraum dafür verschwendet und die separaten Flure ermöglichen einen komfortablen Zugang zu jedem Stockwerk . In den Zwischengeschossen sind große Lichtbänder deckenhoch eingebaut um helle freundliche Treppenaufgänge zu erhalten. Doch das ist noch nicht alles – um einen zeitgemäßen Eingangsbereich zu schaffen, setzen wir an Aufzug und Treppenhaus moderne Glaspavillons. So ist im Eingangsbereich mehr Platz und das Warten auf den Aufzug findet im trockenen und warmen Bereich statt.

Aufzüge

Dach

  • Im Zuge der Sanierung passiert auch viel auf den großen Dachflächen. Hier werden Photovoltaik- und Photothermieanlagen zusammen mit begrünten Dachflächen den neuen Umweltstandards gerecht.

Keller

Fassade

Unsere Mieter

Frau Wagner weiß nicht nur in Bezug auf die Wohnungsvergabe Positives über ihren Vermieter zu berichten. Sie erzählt, dass sie die „prompte Erledigung aller Angelegenheiten“, typisch für die Hawobau findet. Und nicht nur „prompt.“ Bemerkenswert findet sie auch, dass sich die Hawobau „so nett um ihre Mieter kümmert.“

MARITA WAGNER